Archiv

29-04-2020

Anfangs April hat Severin Buri die Arbeit bei ibw ag aufgenommen -
Herzlich willkommen!

Severin hat Informatik an der Technischen Hochschule Ulm studiert und 2020 als «Bachelor of Science» abgeschlossen. Als Bachelor Arbeit entwickelte er eine Sharepoint Frontend Lösung zum ‘intelligenten’ Terminfinden/Verwalten basierend auf ReactJs.

Während des Studiums hat Severin bereits erste Erfahrungen in der Industrie gesammelt. Bei GEIOS AG einem Startup in der Tourismus Branche hat Severin an der Entwicklung einer Digitalen Destinationsmanagement Lösung mitgearbeitet. Dabei entwickelte er Datenmigrationsmodule mit Java Spring und unterstützte das Team mit diversen DevOps Tätigkeiten.

Bei Daimler TSS GmbH, dem Digitalprovider der Daimler AG, arbeitete Severin als Werkstudent im Bereich Connected Cars an Backend/Frontend Lösungen mit globaler Abdeckung. Die Anstellung wurde anschliessend mit einem Praktikumsemester fortgesetzt. Zu den Aufgaben gehörten Frontendentwicklungen in Angular, Typescript sowie Backendentwicklungen in Java, Golang und Python. Daneben löste Severin Infrastrukturaufgaben mit Technologien wie Kubernetes, Docker, Staltstack, Jenkins, Nginx, ELK-Stack.

Zuletzt als Bachelorand war Severin beteiligt an der Entwicklung einer Machine Learning basierenden Software zur Erkennung von False-Positive Fehlermeldungen in einem Distributed System.


01-04-2020

QS Rezertifizierungsaudit unter ISO 9001:2015 erfolgreich absolviert.

Das Qualitätssystem der ibw ag wurde am 31.03.2020 wiederum auditiert. Das Audit wurde durch SQS unter erschwerten Bedingungen (Remote) wiederum nach ISO 9001:2015 durchgeführt.

Feststellungen

Die Qualitätspolitik ist im Leitbild enthalten und auf dem Internetauftritt des Unternehmens publiziert. Am Audit konnte 
festgestellt werden, dass das QMS betreut und kontinuierlich den Bedürfnissen des Unternehmens entsprechend weiterentwickelt wird. Die Verpflichtung und das Engagement für das QMS waren bei den interviewten Personen stark spürbar.

  • Q-System wird betreut und kontinuierlich den Bedürfnissen des Unternehmens weiterentwickelt und verbessert.
  • Die Ermittlung des Ausbildungsbedarf mit Hilfe der Skillsmatrix ist sehr gut --> Ausbildungspolitik.
  • Umfassende dokumentierte Informationen sind als Nachweise aufbewahrt (Tool-basierend: Mantis, Azure Devops, Wiki, Timetracking, Fileshare) und helfen Angemessenheit, Effektivität und Nachvollziehbarkeit der Dienstleistungserbringung sicherzustellen.
  • Roter Faden Strategie, Ziele, Messung, Bewertung ist durchgängig nachvollziehbar

Resultat

Es wurden weder Haupt- noch Nebenabweichungen festgestellt.


02-03-2020

Heute hat Stefan Jope-Eser die Arbeit bei ibw ag aufgenommen -
Herzlich willkommen!


Herr Jope hat Wirtschaftsinformatik an der Berufsakademie Karlsruhe (heute Duale Hochschule Baden-Württemberg) studiert und 2005 als «Dipl. Wirtschaftsinform. (BA)» abgeschlossen.

Seine berufliche Laufbahn führte Stefan über Trivadis D (Consultant .Net), Numerix Canada (UI Development) zu Trivadis CH (Consultant Application Development .Net). Unter anderem arbeitete er an der Entwicklung eines WPF Clients mit Prism und Telerik Controls, sowie Features und Anbindung von internen und externen Systemen mit Entity Framework, SQL-Server, WCF, IIS, Windows Server 2008 R2 und Parallel Processing.

Für Kaba AG war Stefan anschliessend auch in der Hardware nahen Entwicklung der ersten produktiven Version des modularen WPF TouchScreen-Clients, inklusive  Framework (Communication, Logging, Exception Handling) und Web Services auf Basis von WebApi und Entity Framework Code First mit Oracle tätig.

In den letzten Jahren arbeitete Stefan zuerst als Anwendungsentwickler (C# und WPF MVVM mit Application Server und WCF Services) und war danach als Leiter Softwareentwicklung bei Vitodata AG für die organisatorische und fachliche Führung eines Entwickler Teams Frontend/Backend verantwortlich.

 


12-08-2019

Firmenausflug 9.-10.8.2019 nach Flims

Unser diesjähriger Firmenausflug führte uns nach Flims ins Hotel «Adula».

Da am ersten Tag die Temperatur sogar in Flims 28 Grad erreichte, landeten schlussendlich alle (auch diejenigen die eine kurze Wanderung zur Aussichtsplattform «il Spir» unternommen hatten) im erfrischenden «Caumasee».

Am darauffolgenden Tag teilten wir uns in 3 Gruppen auf: Die meisten gingen Raften, 5 machten eine e-Mountainbike Tour und der Rest blieb im Hotel und genoss den Wellnessbereich.

Den Abend liessen wir im Restaurant «Flyhof» am «Walensee» bei einem fabelhaften Abendessen ausklingen.

 


31-07-2019

Heute hat Tobias Sigel die Einarbeitung bei ibw ag abgeschlossen -
Herzlich willkommen!


Tobias Sigel hat Informatik an der Fachhochschule Nordwestschweiz studiert und 2019 als B.Sc. FHNW in Informatik (Profilierung «iCompetence») abgeschlossen. Als Bachelor-Thesis realisierte er die Webapplikation „Screen-Coach», eine kollaborative Verbesserungsplattform für Turnvereine mit React.js + Google‘s Backend-Lösung Firebase.

Während dem Studium arbeitete Tobias Sigel Teilzeit als WEB- und Android Entwickler bei NANEOS PARTICLE SOLUTIONS. Seine Aufgabe war die Konzeption und Implementation einer nativen Android-Applikation welche über BLE (Bluetooth Low Energy) Daten eines Feinstaubmessgerätes empfängt und mit einer Firebase RTDB synchronisiert. Als zusätzliche Implementation realisierte er einen responsive React.js-Client für das Frontend, welcher die synchronisierten Daten mittels interaktiver Graphen (ReCharts.js) visualisiert.

In seiner Einarbeitungszeit hat Tobias die MS Zertifizierung 70-483: Programming in C# - bestanden.


02-04-2019

QS Aufrechterhaltungsaudit unter ISO 9001:2015 erfolgreich absolviert.

Das Qualitätssystem der ibw ag wurde am 02.4.2019 wiederum auditiert. Das Aufrechterhaltunfsaudit wurde durch SQS wiederum nach
ISO 9001:2015 durchgeführt.

Feststellungen

  •  Die Qualitätspolitik ist im Leitbild enthalten und auf dem Internetauftritt des Unternehmens publiziert. Am Audit konnte 
    festgestellt werden, dass das QMS betreut und kontinuierlich den Bedürfnissen des Unternehmens entsprechend weiterentwickelt wird. Die Verpflichtung und das Engagement für das QMS waren bei den interviewten Personen stark spürbar.
  • Der ursprüngliche Aufbau und die stetige Weiterentwicklung des Managementsystems sowie die Anpassungen an die Anforderungen des neuen Standards ISO 9001:2015 wurde und wird vom Management aktiv gestaltet.

Resultat

  • Es wurden weder Haupt- noch Nebenabweichungen festgestellt.

01-07-2017

Heute hat Jürg Denecke die Arbeit bei ibw ag aufgenommen -
Herzlich willkommen!

Herr Denecke diplomierte 1983 an der ETH Zürich als Elektroingenieur ETH.
Seine Berufliche Laufbahn führte ihn über die Hardware Entwicklung von Alarmanlagen (Autophon AG) und digitalen Haustelefon Zentralen (Ascom Hasler AG) zur Fa. IVM Engineering AG wo er neben der Entwicklung auch als Projektleiter und Zweigstellenleiter tätig war.
Ab 1998 wieder zurück bei Ascom Infrasys AG arbeitete Jürg Denecke in verschiedenen Positionen im Bereich Leitsysteme und Ereignisdetektion. Als Systemarchitekt war er massgeblich an der Entwicklung der ersten IP-basierenden, landesweiten Alarmierungsplattform ( JBoss, Oracle DB, Java, Apache Ant) beteiligt. In den letzten Jahren beschäftigte er sich mit dem Aufbau eines Datawarehouse mit Analytics Funktionen basierend auf NoSQL DB (MongoDB, Kafka, Java 8).


02-08-2016

Heute hat Marcel Wiederkehr die Arbeit bei ibw ag aufgenommen -
Herzlich willkommen!

Herr Wiederkehr hat Informatik an der Fachhochschule  Nordwestschweiz studiert und 2011 als B.Sc. FHNW in Informatik abgeschlossen.
Als Bachelor-Thesis realisierte er eine 3D Viewer Komponente mit C#/.NET 3.5 und OpenGL für einen namhaften Turbinenhersteller.
Danach arbeitete Hr. Wiederkehr bei Helbling Technik AG unter anderem auch im Bereich IoT (Plattform zur Vernetzung von Endgeräten, entwickelt unter C#, ASP.NET MVC/Web API und lauffähig in der Azure Cloud).


02-05-2016

Heute hat Peter Fankhauser die Arbeit bei ibw ag aufgenommen -
Herzlich willkommen!

Herr Fankhauser schloss 1981 an der „Fachhochschule Biel“ als „El. Ing. HTL“ ab und hat sich daraufhin mit einem Nachdiplomstudium „Software-Engineering“ an der Ingenieurschule Bern weitergebildet. Sein Nachdiplomstudium „Höheres Wirtschaftsdiplom“ am „Institut für Kaderschulung Bern“ rundete 1985 seine Ausbildung ab.

Bevor Herr Fankhauser 1988 seine eigene Firma „Fankhauser Software Engineering“ gründete, arbeitete er als Software-Ingenieur, Produktmanager und Projektleiter bei den Firmen „Hasler AG“, „CSP AG“ und „NCR (Schweiz)“.

Ab 1994 war Peter Fankhauser in der Firma „Bridge Betriebsdaten AG“ als Mitinhaber, Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter Entwicklung, Entwickler und später als Product Owner tätig. Nachdem die Firma Ende 2014 an die Firma „Zeit AG“ verkauft wurde, arbeitete Peter Fankhauser im letzten halben Jahr zwecks Knowhow-Übergabe zu 50% als Coach für Projektleiter/Projektmitarbeiter für die Firma „Zeit AG“.


14-04-2016

QS Aufrechterhaltungsaudit wiederum erfolgreich absolviert

Das Qualitätssystem der ibw ag wurde am 12.4.2015 wiederum geprüft. Das Aufrechterhaltungsaudit wurde letzmals nach ISO 9001:2008  und erstmals von Hrn. J.P. Bapst (SQS) durchgeführt. Für 2017 ist die Rezertifizierung nach ISO 9001:2015 vorgesehen.

Feststellungen

  • Das Qualitätsmanagementsystem der ibw AG ist für das Management und den Mitarbeitenden ein wichtiges Instrument. Es ist im Unternehmen fest verankert, wird vom Management getragen und hat seine Wirksamkeit über die Jahre der Anwendung bewiesen. Entsprechend spürbar waren das Commitment und das Engagement der am Audit anwesenden Personen.
  • Das Managementsystem unterstützt die Prozesse des Unternehmens sehr gut. Wichtig dabei ist das Verständnis der Mitarbeitenden und dass sie selbstverantwortlich arbeiten.

Resultat

  • Es wurden weder Haupt- noch Nebenabweichungen festgestellt.

02-08-2015

Heute hat Gabriella Meyer die Arbeit bei ibw ag aufgenommen -
Herzlich willkommen!

Frau Meyer hat bereits mehrere Jahre für ibw ag über ihre eigene Firma die Marketing Aufgaben wahrgenommen. Ab August wird Gabriella Meyer in die ibw ag eintreten und neben dem Marketing auch die Verantwortung für Finanzen und HR übernehmen.

Dank Ihren Ausbildungen mit Handelsdiplom, Grafikerin und Marketingplanerin sowie Ihrer mehrjährigen Erfahrung als Communications Managerin und nicht zuletzt der Führung einer eigenen Firma, wird uns Frau Meyer in all Ihren Aufgabenbereichen wertvoll unterstützen können .

.


05-05-2015
QS Aufrechtserhaltungsaudit wiederum erfolgreich absolviert

Das Qualitätssystem der ibw ag wurde am 05.05.2015 wiederum geprüft. Das Aufrechterhaltungsaudit wurde wiederum von Hrn. W. Schwarz (SQS) durchgeführt.

Feststellungen

  • Das Commitment der Geschäftsleitung und aller auditierten Mitarbeitenden zum Unternehmen und ihrem Management-system war wie in den letzten Jahren gross.
  • Das Audit hat gezeigt, dass die Vorgaben des Managementsystems die Arbeit der Mitarbeitenden gut unterstützt und zum Geschäftsmodell der ibw passt.

Resultat:

  • Es wurden weder Haupt- noch Nebenabweichungen festgestellt.